Bahiga

Orientalischer Tanz * Pin-up Dance * Tribal-Fusion * Junggesellinnenabschiede


Femme fatale im Film - Literatur- und DVD-Auswahl

 

Siehe auch Tribal-Fusion-Dance mit der Gruppe Femme Fatalis

 

Im Film erscheint der Typus der Femme fatale seit der Stummfilmzeit.

 

Schauspielerinnen, die solche Charaktere wiederholt verkörpert haben, sind in den USA z. B. Theda Bara, Alla Nazimova und Gloria Swanson (1899-1983), und in Deutschland Fern Andra und Pola Negri. Ein charakteristisches deutsches Filmbeispiel ist Robert Wienes Film Genuine aus dem Jahr 1920, in dem die Femme fatale buchstäblich das Blut der Männer, die ihr erotisch verfallen, trinkt und so auf einprägsame Weise die Etymologie des Worts „Vamp“ erläutert.

 

 

Für Produktinfos Bild, Link bzw. Amazon-Logo anklicken:

Lola Lola (Marlene Dietrich) in 
Der blaue Engel (1930)

 

Der blaue Engel 
(Remastered, 2 Discs) [Deluxe Edition]  
Emil Jannings, Marlene Dietrich

 

Der blaue Engel (Remastered, 2 Discs) [Deluxe Edition]

 

 

 

Der blaue Engel [2 DVDs]

 

 

Der blaue Engel - Focus Edition

 

 

THE BLUE ANGEL [Blu-ray] [UK Import]

 

 

 

Bridget O'Shaughnessy (Mary Astor) 
in Die Spur des Falken (1941)

 

Die Spur des Falken

 

 

 

 

Phyllis Dietrichsen (Barbara Stanwyck)
in Frau ohne Gewissen (1944)

 

Frau ohne Gewissen

 

 

 

 

Alice Reed (Joan Bennett) 
in Gefährliche Begegnung (1945)

 

Gefährliche Begegnung

 

 

 

Vivian Sternwood (Lauren Bacall) 
in Tote schlafen fest (1946)

 

Tote schlafen fest

 

 

 

Gilda Mundson Farrell (Rita Hayworth)
in Gilda (1946)

 

Gilda

 

 

 

 

Kitty Collins (Ava Gardner) 
in Rächer der Unterwelt (1946)

 

Rächer der Unterwelt

 

 

 

 

Cora Smith (Lana Turner) 
in Im Netz der Leidenschaften (1946)

 

Im Netz der Leidenschaften [Blu-ray]

 

 

 

Elsa Bannister (Rita Hayworth) 
in Die Lady von Shanghai (1947)

 

Die Lady von Shanghai

 

 

 

 

Christine Helm Vole (Marlene Dietrich) 
in Zeugin der Anklage (1957)

 

Zeugin der Anklage

 

 

Zeugin der Anklage. Zweitausendeins Edition Film 285

 

 

 

Marianne Renoir (Anna Karina) 
in Elf Uhr nachts (1965)

 

Elf Uhr nachts

 

 

 

Elf Uhr nachts. Zweitausendeins Edition Film 205

 

 

 

Rachael (Sean Young) 
in Blade Runner (1982)

 

Blade Runner: Final Cut

 

 

Eliane (Isabelle Adjani) 
in Ein mörderischer Sommer (1982)

 

Ein mörderischer Sommer

 

 

Kaede (Mieko Harada) 
in Ran (1985)

 

Ran [Special Edition] [2 DVDs]

 

 

Ran - Arthaus Premium (2 DVDs)

 

 

Catherine Tramell (Sharon Stone) 
in Basic Instinct (1992)

 

Basic Instinct

 

 

Basic Instinct [Blu-ray]

 

 

Basic Instinct 2 [DVD]

 

 

Basic Instinct: Neues Spiel für Catherine Tramell (Einzel-DVD)

 

 

Estella (Gwyneth Paltrow) 
in Große Erwartungen (1998)

 

Große Erwartungen

 

 

Große Erwartungen

 

 

Xenia Onatopp (Famke Janssen)
in GoldenEye (1995)

 

James Bond 007 - Goldeneye

 

 

James Bond - Goldeneye [Blu-ray]

 

 

Jewel Valentine (Liv Tyler)
in Eine Nacht bei McCool’s (2001)

 

Eine Nacht bei McCool's

 

 

Rita/Camilla Rhodes (Laura Elena Harring)
in Mulholland Drive – Straße der Finsternis (2001)

 

Mulholland Drive - Straße der Finsternis

 

 

Mulholland Drive - Straße der Finsternis

 

 

Mulholland Drive - Straße der Finsternis - SZ-Cinemathek 2

 

 

Laure Ash (Rebecca Romijn-Stamos) 
in Femme Fatale (2002)

 

Femme Fatale

 

 

Double Up Collection: Femme Fatale / Original Sin [2 DVDs]

 

 

Aya Koike (Sakura Ando) 
in Love Exposure (2009)

 

Love Exposure (OmU) - Edition Asien [2 DVDs]

 

 

Love Exposure (OmU) [Special Edition] [2 DVDs]

 

 

Maria Elena (Penelope Cruz) 
in Vicky Christina Barcelona 2009

 

Vicky Cristina Barcelona

 

 

Vicky Cristina Barcelona [Blu-ray]

 

 

Mal Cobb (Marion Cotillard) 
in Inception (2010)

 

Inception

 

 

Inception [Blu-ray]

 

 

Prinzessin Tamina (Gemma Arterton)
in Prince of Persia (2010)

 

Prince of Persia - Der Sand der Zeit [Blu-ray]

 

 

Good Girl Gone Bad (Reloaded)  
Rihanna

 

Good Girl Gone Bad (Reloaded)

 

 

Tales for Bad Girls  
Forever Slave

 

Tales for Bad Girls

 

Für Produktinfos Bild, Link bzw. Amazon-Logo anklicken

 

 

Die Femme fatale ist die zentrale Frauenfigur des amerikanischen Film noir der 1940er Jahre

 

Kennzeichen der Femme fatale sind
Inkonsistenz von Erscheinung und Wesen
übererotisierte weibliche Attraktivität
Intelligenz und Gefühlskälte
manipulative Fähigkeiten
Machtstreben
selbstbestimmte Sexualität
destruktive Norm- und Gesetzesüberschreitung
Die Grenzen zwischen den Stereotypen „Femme fatale“ und „Good Bad Girl“ sind fließend. 

 

Die US-amerikanische Sängerin Britney Spears veröffentlichte am 25. März 2011 ihr siebtes Album unter dem Titel Femme Fatale.

 

"Femme fatale" wird außerdem im gleichnamigen Song der Band The Velvet Underground thematisiert. Lou Reed schrieb dieses Lied auf Bitten von Andy Warhol über Edie Sedgwick. 

 

Siehe auch Wikipedia-Informationen:
Femme fragile
All-American-Girl
Dragon Lady

Wikipedia-Thema: Sinnbild im Film

Femme Fatale  
Britney Spears

 

Femme Fatale

 

 

The Velvet Underground & Nico 45th Anniversary  
Velvet Underground

 

The Velvet Underground & Nico 45th Anniversary

 

 

Marlene Dietrich 
- Das Beste 1929-1959 (4 CD FabFour)  
Marlene Dietrich

 

Marlene Dietrich - Das Beste 1929-1959 (4 CD FabFour)

 

 

Marlene Dietrich 
- Ihr Stil. Ihre Filme. Ihr Leben  
von Marie-Theres Arnbom

 

Marlene Dietrich - Ihr Stil. Ihre Filme. Ihr Leben

 

 

Zarah Leander. 
Das Leben einer Diva  
von Jutta Jacobi

 

Zarah Leander. Das Leben einer Diva

 

 

Marilyn Monroe - Forever Marilyn 
- Die Blu-ray Kollektion  
Marilyn Monroe

 

 

Marilyn Monroe - Forever Marilyn - Die Blu-ray Kollektion

 

 

 

Das gewisse Etwas: 
Was Frauen unwiderstehlich macht 

Gebundene Ausgabe – 15. September 2009 
von Ellen T. White 

 

Was ist an Marilyn Monroe so sexy? 
Warum finden Männer Angelina Jolie unwiderstehlich? 
Und wie schaffte es Evita Peron, eine ganze Nation zu bezaubern? 

Alles, was eine Frau unwiderstehlich macht, finden Verführerinnen von heute (und solche, die es werden wollen!) in diesem anregenden, verblüffenden Handbuch über die Geheimnisse von Weiblichkeit, Ausstrahlung und Charme. Kultfrauen wie Greta Garbo, Coco Chanel, Nigella Lawson, Nicole Kidman, Edith Piaf, Mata Hari, Mae West oder Jacqueline Kennedy Onassis haben ihren spektakulären Auftritt in diesem ebenso humorvollen wie außergewöhnlichen Ratgeber über moderne Verführungskunst. Mit unglaublichen Geschichten, witzigen Sprüchen, aufschlußreichen Tests, praktischen Ratschlägen sowie zahlreichen Photos und Gemälden zeigt er uns auf lehrreiche und unterhaltsame Weise, wie es die großen Verführerinnen machen - und warum diese Frauen (fast immer) das bekommen, was sie wollen. 
Und wie werde ich unwiderstehlich? Anhand von fünf Archetypen - Gefährtin, Abenteurerin, Göttin, Mutter und Sexkätzchen -, denen die Leserin von heute sich selbst zuordnen kann, entwickelt Ellen T. White verschiedene Strategien für unterschiedliche Frauen und kommt zu dem wunderbaren Schluß: In jeder Frau steckt eine Verführerin.

 

Das gewisse Etwas: Was Frauen unwiderstehlich macht

 

 

Liz Taylor: Bilder eines Lebens. 
Mit einem biografischen Essay 

von Alexandre Thiltges 
Gebundene Ausgabe – 14. August 2008
von Yann-Brice Dherbier

 

Als »Femme fatale« und »Grande Dame« Hollywoods wird sie bezeichnet: Liz Taylor, eine der exzentrischsten Diven der Filmwelt. Acht Ehen, darunter die zwei skandalträchtigen mit Richard Burton, Alkohol- und Tablettenabhängigkeit liefern der Klatschpresse immer neuen Stoff. Auf der anderen Seite eine Karriere, in der die Schauspielerin übergangslos den Sprung vom Kinder- zum Weltstar schaffte. Im Laufe ihres Lebens wurde Liz Taylor mit zahlreichen Auszeichnungen und Preisen geehrt: Für ihre Rollen in Telefon Butterfield 8 (1960) und Wer hat Angst vor Virginia Woolf (1966) etwa erhielt sie je einen Oscar. Mit über siebzig Jahren kann Liz Taylor auf ein turbulentes Leben mit großen Erfolgen, aber auch tiefen Abstürzen und schweren Krankheiten zurückblicken. Liz Taylor. Bilder eines Lebens zeichnet dieses ebenso glamouröse wie abgründige Leben nach.

Moulin Rouge
Nicole Kidman

 

Moulin Rouge [Blu-ray]

 

 

Mata Hari
von Enrique Gómez Carrillo 

 

Mata Hari

 

 

Greta Garbo: A Divine Star 
[Kindle Edition]
David Bret

 

Greta Garbo: A Divine Star

 

 

100 Greatest Hits
Edith Piaf

 

100 Greatest Hits (Amazon Edition)