Bahiga

Orientalischer Tanz * Pin-up Dance * Tribal-Fusion * Junggesellinnenabschiede


 

Marokko

31. Januar bis 9. Februar 2019

Marrakesch - die Perle des Orients

Wüstentrekking - „die Wüste ruft“

 

1.  Februar (Freitag)

 

Marrakesch entdecken


Medina & Djemaa el Fna

 

 

 

Frühstück

Das Frühstück mit den tollen hausgemachten Produkten ist spitze, das Personal ist sehr zuvorkommend und freundlich. Und jetzt Marrakesch, wir kommen: da das Palmier direkt in der Medina liegt hält uns nichts mehr.

 

 

 

Wir lassen uns durch die engen Gassen mit seinen vielfältigen Waren im Souk treiben und landen, wie auch immer, eher ungewollt im Gerberviertel. Schneller als wir dies registrieren vermittelt man uns einen Guide zur Besichtigung.

 

 

 

Ich habe es mir hier wesentlich geruchsintensiver vorgestellt, doch heute ist Freitag, der muslimische „Sonntag“, somit sind nur wenige Arbeiter im Einsatz.

 

Und wie es kommen muss führt uns der von uns ungewollte Guide natürlich in einen angeblich staatlichen Lederladen. Auf mehreren Etagen werden hier nicht nur Lederwaren verkauft, auch Möbel, Wohnaccessoires und Schmuck gibt es.

 

 

 

 

Alles sehr hochwertig und schön, doch gekauft haben wir nichts. Somit ist man beim Verlassen auch nicht mehr ganz so freundlich zu uns. Natürlich wartet auch unser Führer vor der Türe, der erwartet schließlich für seine Dienste noch bezahlt zu werden.

 

Nach einer kleinen Diskussion bekommt er die Hälfte des von ihm geforderten Preises, nämlich 20 Dirham. So schnell wie er da war ist er auch wieder verschwunden und so müssen Elke und ich unseren Weg aus dem Gassengewirr selbst suchen.

 

 

 

Souk

Kein Problem, irgendwie kommt man hier immer in Richtung Souk, wenn diesmal auch über etliche Umwege. Leichtsinnigerweise hat Elke ihren Rucksack auf dem Rücken und so wurde ihr im Gerberviertel der Tabakbeutel aus diesem geklaut. Wir verbuchen es unter der Rubrik Lehrgeld.

 

 

Im Berbersouk gönnen wir uns auf den Schreck hin an einem Schellimbiss einen gemischten Grill-Fischteller. Jede erhält einen kleinen Teller mit diversen gegrillten und frittierten Fischen, dazu gibt es gegrilltes Gemüse. Der Preis für beide Teller beträgt lediglich 40 DH, also keine 4,-- EURO und es schmeckt unglaublich gut.

 

 

جامع الفناء

 

zentraler Marktplatz in Marrakesch

 

Djemaa el Fna

Anschließend zieht es uns in Richtung Djemaa el Fna, dem sogenannten „Marktplatz“, zentral gelegen im Souk. Je näher wir diesem kommen umso Touristischer wird es, doch auch hier hat der Souk seine Atmosphäre und auch die Preise sind im Vergleich zu europäischen Verhältnissen günstig.

 

Da wir uns auf dem Heimweg schon wieder verlaufen, versehentlich haben wir die Gegenrichtung erwischt, geraden wir nochmals an einen Führer der uns den richtigen Weg zeigen will.

 

Ohne vorher einen Preis zu vereinbaren, ich glaube wir lernen es nie, folgen wir ohne jeden Skrupel und dürfen uns dann aufgrund des geforderten erhöhten Preises mal wieder auf eine Diskussion einlassen, denn die gewünschten 40 DH halten wir für zu hoch und geben die Hälfte. Damit ist unser Führer dann letztendlich auch zufrieden und zieht wieder ab. 

 

Marokkanischer Minztee

Nach kurzem Relaxen im Riad wollen wir natürlich auch am Abend die Stimmung auf dem Djemaa el Fna erleben und beschließen dort in den Garküchen zu essen. Hier gibt es eine vielfältige Auswahl an unterschiedlichen Speisen zu günstigen Preisen in guter Qualität.

 

 

 

 

 

Hier muss man das ständig angesprochen gelassen und mit Humor nehmen, sonst würde es nerven. Nachdem es zu regnen begonnen hat trinken wir noch einen leckeren marokkanischen Minztee bevor wir durch den nun leeren Souk zurück laufen.

 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang

 

 

 

Bahigas Logbuch Marokko

Marokko Reise: 31. Januar bis 9. Februar 2019
Marrakesch - die Perle des Orients
und Wüstentrekking - „die Wüste ruft“

 

 

Donnerstag, 31. Januar: Marrakesch Anreise 
Freitag, 1. Februar 2019: Marrakesch entdecken Medina & Djemaa el Fna 
Samstag, 2. Februar 2019: Marrakesch entdecken Jüdisches Viertel 

Sonntag, 3. Februar 2019: Marrakesch - M`Hamid - Wüstentrekking

Gehzeit ca. 1 Stunde, 460 km
Montag, 4. Februar 2019: Ras Nakhil - Sidi Naji - Wüstentrekking

Gehzeit ca. 5 Stunden
Dienstag, 5. Februar 2019: Sidi Naji - Erg Smar - Wüstentrekking
Gehzeit ca. 6 Stunden
Mittwoch, 6. Februar 2019: Erg Smar - Erg Ebidliya - Wüstentrekking
Gehzeit ca. 5 Stunden
Donnerstag, 7. Februar 2019: Erg Ebidliya - Erg Rhoul - Wüstentrekking
Gehzeit ca. 4,5 Stunden
Freitag, 8. Februar 2019: Erg Rhoul - Marrakesch
Gehzeit ca. 1 Stunde, ca. 455 km
Samstag, 9. Februar 2019: Marrakesch Shoppingtour & Abflug
Sonntag, 10. Februar 2019: Bahigas Resümee zum Abenteuer Marokko