Bahiga

Orientalischer Tanz * Pin-up Dance * Tribal-Fusion * Junggesellinnenabschiede


 

 

Junggesellinnenabschied Burlesque in Würzburg
 

mit Lady Bahiga aus Volkach

 

 

 

 

hlt euch verführerisch,

 

attraktiv, 

 

exotisch, 

 

bezaubernd, 

 

göttlich, 

 

sinnlich, 

 

hinreißend und 

 

vollkommen. 

 

 

Hier lernt ihr es!

 

 

Im Junggesellinnenabschied-Workshop in Würzburg

mit Lady Bahiga aus Volkach

lernt ihr eure Sinnlichkeit

nach Herzenslust und mit vollem Genuss auszuleben,

unabhängig welchen Alters und welcher Figur.

Unsere Botschaft: wir sind weiblich und sexy!

 

 

 

Der Junggesellinnenabschied-Workshop in Würzburg

beinhaltet das Erlernen der Burlesque-Basics,

zum Beispiel wie ihr sexy (nicht nur) auf High Heels lauft oder

eure Handschuhe verführerisch auszieht,

euch ideal durch entsprechende Posen in Szene setzt oder

wie ihr gekonnt flirtet.

 

 

 

Dabei erfahrt ihr spielerisch die sinnliche Seite in euch.

Beim anschließendem Einstudieren eines kleinen Tänzchens im typischen Burlesque-Stil ist der Spaß in der Gruppe garantiert! 

 

 

Jede Teilnehmerin wird während des Unterrichts individuell

von Lady Bahiga gecoacht.

 

So werdet ihr durch das erlernen von anmutigen Posen und

ästhetischen Bewegungsabläufen

eine unglaubliche Ausstrahlung erhalten.

 

Zu moderner Cabaret-Musik lernt ihr mit der Fantasie

eures Gegenübers zu kokettieren.

 

Alle Teilnehmerinnen erhalten leihweise

lange Handschuhe für den Unterricht.

 

Und nach dem Unterricht helfe ich euch

bei einem wirklich effektvollen Fotoshooting.

 

 

Ausführliche Informationen (Preise etc.)

zum Junggesellinnenabschied in Würzburg

mit Lady Bahiga aus Volkach

 

findet ihr auf meiner Seite: Junggesellinnenabschied

 

 

 

Ein paar Informationen zum Burlesque

 

Burlesque nannte sich eine Gattung des

US-amerikanischen Unterhaltungstheaters

hauptsächlich im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts,

die dem American Vaudeville nahestand. 

 

Die Künstlerinnen entkleideten sich nicht vollständig,

sondern entledigten sich nur gewisser Kleidungsstücke.

Das Ausziehen von Handschuhen konnte dabei

zur erotischen Attraktion werden.

 

   

Lange Handschuhe, z.B. in rot, gesehen bei Amazon.de

 

 

Etymologie

 

Unter Burlesque wurde ursprünglich

eine humorvolle theatralische Darstellung

mit parodierenden und grotesken Elementen verstanden.

 

Das Wort Burlesque stammt vom

italienischen Wort burla für Schabernack,

welches wiederum vom lateinischen Wort burra für Lappalie abstammt.

 

Im spanischen Theater des Siglo de Oro

gab es eine Comedia burlesca,

Varianten der Burleske

gab es seit dem 17. Jahrhundert überall in Europa.

 

 

Minsky’s Burlesque

 

Ihre Glanzzeit erlebte die Burlesque als eigenständiges Genre

in den Jahren vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs.

Die New Yorker Burlesque Show ist eng

mit dem Namen der Brüder Abe, Billy und Herbert Minsky verbunden (Minsky’s Burlesque), die 1912–1937 eine Reihe von

Unterhaltungs-Etablissements hauptsächlich für ein Publikum von Einwanderern aus bescheidenen Verhältnissen führten.

 

Seit 1931 unterhielten sie gar eine Spielstätte am Broadway.

Der Kinofilm Die Nacht, als Minsky aufflog

(The Night They Raided Minsky’s, 1968)

mit Jason Robards über die angebliche Erfindung des Striptease

im Jahr 1925 vermittelt einen Eindruck der alten Burlesque-Show.

 

The Night They Raided Minsky's (The Night They Invented Striptease) mit Jason Robards, Harry Andrews, Denholm Elliott, Elliott Gould, Britt Ekland. Australien Edition, PAL/Region 0 DVD: TON: Englisch ( Dolby Digital 2.0 ), Rachel Schpitendavel ist aus ihrem heimatlichen Smoketown nach New York durchgebrannt. Seitdem sie ohne Wissen ihres gestrengen Papas Tanzunterricht nahm, drängt es sie, die Welt mit ihren biblischen Tänzen zu beglücken. Im National Winter Garden Theatre erlebt Rachel zum ersten Mal in ihrem Leben eine Burleske-Show.

Der Geschäftsführer des Etablissements hat gerade Schwierigkeiten mit der "Gesellschaft zur Unterdrückung des Lasters"; Raymond Paine, der Star der Show, und seine Kollegen befürchten, arbeitslos zu werden. Ihrer Ansicht nach gibt es aus dieser fatalen Situation nur einen Ausweg: Man muss Vance Fowler, den schlimmsten Sittenschnüffler, derart blamieren, dass er aufgibt. Dazu kommt Paine die naive Rachel wie gerufen.

Dem Publikum wird sie als "Mademoiselle Fifi" angekündigt, die angeblich in Paris mit ihren lockeren Darbietungen Furore gemacht hat. Für Fowler ist das natürlich Anlass genug, die Polizei dagegen auf den Plan zu rufen. Er ahnt nicht, dass in Wirklichkeit Rachel nur dazu ausersehen ist, ihn und die Beamten bei der Razzia mit ihrem harmlosen biblischen Schleiertanz lächerlich zu machen.

So ist es jedenfalls geplant, aber was dann nach mancherlei Verwicklungen wirklich geschieht, übertrifft selbst die kühnsten Erwartungen des Publikums. ...Die Nacht, als Minsky aufflog / The Night They Raided Minsky's. Sprache: Englisch (Dolby Digital 2.0). Anzahl Disks: 1. FSK: Freigegeben ab 16 Jahren. Spieldauer: 99 Minuten. DVD ab EUR 13,98, gesehen bei Amazon.de *

* Werbung

 

 

Eine der bekanntesten amerikanischen Burlesque-Artistinnen

war Gypsy Rose Lee,

die den Striptease mit gebildetem Smalltalk verband

(z.B. der Song Zip aus dem Musical Pal Joey, 1940).

 

Pal Joey [DVD] mit Rita Hayworth, Frank Sinatra, Kim Novak, Barbara Nichols, Bobby Sherwood. Entertainer und Sänger Joey Evans will in San Francisco einen eigenen Nachtclub eröffnen, doch ihm fehlen die Mittel. Die reiche rothaarige Witwe Vera, die eine Vergangenheit als Stripperin Vanessa hinter sich hat, besitzt das Geld, aber sie will es nur geben, wenn Joey sie heiratet und vom hübschen blonden Chormädchen Linda ablässt, in die er sich verliebt hat. Joey entscheidet sich für Linda, die ihn anfangs abgewiesen hat und im Finale, als Vera auf Joey verzichtet, in seinem Nachtclub eine Striptease-Nummer übernimmt. Format: DVD-Video Sprache und Untertitel: Englisch. Anzahl Disks: 1. FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung. Produktionsjahr: 1957 Spieldauer: 104 Minuten. DVD, EUR 12,98, gesehen bei Amazon.de *

 

 

Jule Styne und Stephen Sondheim porträtierten sie

1959 in dem Musical Gypsy.

 

Gypsy von Gypsy Rose Lee. Verlag: Adelphi (1. Januar 1997). Sprache: Italienisch. ISBN-13: 978-8845913228. Taschenbuch EUR 25,00, gesehen bei Amazon.de *

* Werbung

 

 

 

Seit den 2000er Jahren wird die Burlesque

unter dem Motto Neo-Burlesque oder New Burlesque

in Kanada und Europa (so auch von Lady Bahiga) wiederbelebt,

aber meist einfach nur Burlesque genannt.

 

Eine bekannte Akteurin ist aktuell

die Burlesque-Tänzerin Dita Von Teese.

 

 

 

Crazy Horse mit Dita von Teese (OmU) mit Dita von Teese, Alexa Phocéa, Azy Nénuphar, Baby Light. Als das "Crazy Horse" im Jahr 1951 öffnete, wollte man die "Kunst der Nacktheit" zelebrieren. Mit Erfolg, denn heute ist das Haus eines der berühmtesten Cabarets in Paris. Die Shows ziehen jährlich ein Millionenpublikum in seinen Bann. In der Produktion, der "Crazy Forever" Show, treten 19 Tänzerinnen in einem mysteriösen Spiel aus Licht und Schatten auf, bei dem die Erotik nur so knistert.

Als absoluter Stargast ist die wohl berühmteste Burlesque-Tänzerin der Welt zu sehen - Dita von Teese. Mit ihren legendären Showeinlagen bringt sie das Haus zum Kochen. Format: HiFi-Sound, PAL. Sprache: Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Französisch (Dolby Digital 2.0 Stereo). Untertitel: Deutsch, Französisch, Englisch. Anzahl Disks: 1 FSK: Freigegeben ab 16 Jahren. Studio: STUDIOCANAL. Erscheinungstermin: 4. Februar 2010. Produktionsjahr: 2009. Spieldauer: 55 Minuten. DVD ab EUR 8,99, gesehen bei Amazon.de *

* Werbung

 

 

New Burlesque

 

 

Die New Burlesque (auch Neo-Burlesque)

ist eine eigenständige Form des erotischen Tanzes,

bei dem Frauen in humorvoll-fantasievoller Weise auftreten.

Sie dient primär der nicht-erotischen Unterhaltung

und kaum der erotischen Animation.

 

Basierend auf den traditionellen Ausdrucksformen der Burlesque

erlaubt die New Burlesque eine deutlich erweiterte Palette

an Stilrichtungen - bis hin zu modernem Tanz,

von kleinen Theaterstücken bis hin

zu Comedyeinlagen ist

erlaubt,

was gefällt,

wobei der Fokus wie in der klassischen Burlesque

eher auf neckisch-humorigen Reizen (tease)

als auf dem Ausziehen (strip) liegt.

 

Trotz der Entwicklung einer ganzen Reihe

eigenständiger Ausdrucksformen bleibt es bei dem Grundgedanken,

die Besonderheit der traditionellen Erscheinungsformen der Burlesque, nämlich den schrägen Humor,

durch Verwendung von ausgefallenen Kostümen und

humorige Striptease- oder

Kabaretteinlagen zu betonen.

 

 

Das Spiel mit der zugrunde liegenden Inspiration,

das Kokettieren mit Erotik

(z. B. mit Pin-up-Posen und Fetischen)

und das Akzeptieren von unperfekten Körpern

ist typisch für die New Burlesque.

 

 

Charakteristisch für die tänzerischen Aufführungen der New Burlesque ist,

dass nicht nur Tänzerinnen mit einheitlichen Traum-Maßen auftreten,

sondern auch vollschlankere Frauen.

 

Sie tragen glitzernde, oft pompöse Bühnen-Outfits,

ihre Münder sind meist übertrieben grell geschminkt

und ihre (häufig) lockige Haarpracht etwas zu blond.

 

Die Tänze sind weniger perfekt einstudiert

und nehmen sich auch selbst nicht so ernst. 

Die auftretenden Frauen erfinden ihre Rollen und Kostüme oft selbst.

Wikipedia-Artikel für ausführliche Informationen: Burlesque und New Burlesque

 

 

 

Traut euch!

 

coming soon​

 

 

 

 

Info-Hauptseite: Junggesellinnen-Abschied

 

mit Lady Bahiga, Volkach

 

 

 

 

zum Seitenanfang